Spielbericht FC Hohe-Brökeln : SG Heinade/Deensen

Spielbericht

FC Hohe-Brökeln 10:2 SG Heinade/Deensen

 

Am vergangenen Sonntag zeigte sich die Mannschaft gut erholt von der 10:1 Niederlage und konnte mit einem 10:2 Erfolg fast das Negativverhältnis in der Tabelle ausgleichen. Unser Team zeigte sich von Beginn an sicher und kontrolliert, lag jedoch nach 20 Minuten schon 0:2 zurück. Trotz des unglücklichen Rückstandes behielt unser Team die Nerven und spielte ihr Spiel souverän weiter. 
"Wie eine Mannschaft so viel Unglück haben kann ist mir ein Rätsel... Wir machen alles richtig, treffen aber das Tor nicht und der Gegner macht aus keiner Chance 2 Tore" berichtet Trainer Ziegler. Nach einiger Zeit platzte jedoch der Knoten und die Mannschaft konnte das Spiel noch gut drehen.
"Ich hatte nie Sorge das wir verlieren... wir waren klar besser aber wir müssen die individuellen Fehler bekämpfen, um nicht ständig ins Hintertreffen zu geraten..." analysierte der Trainer. 
Eine starke Vorstellung zeigte an diesem Tag Abwehrchef Manuel Biel, der die Viererkette super im Griff hatte.
Im nächsten Spiel am Freitag um 19.00 Uhr wartet mit der Mannschaft aus Derental die nächste Hürde. Da müssen noch mal drei Punkte her.

Spielbericht FC Hohe-Brökeln : SV Holzminden 06 II

Spielbericht

FC Hohe-Brökeln 1:10 SV Holzminden 06 II, 10.08.2017

 

Am Donnerstag Abend verloren unsere Jungs ihr erstes Punktspiel unter Trainer Ziegler mit 10:1.
Wider erwartend starke Holzmindener setzten unsere Mannschaft von Beginn an stark unter Druck, sodass Sie sich auch sehr gute Chancen erspielten,die solch ein katastrophales Ergebnis ermöglichen.
Leider agierten unsere Jungs von Anfang an sehr unglücklich und so mancher Klärungsversuch endete als Torvorlage für Holzminden.
Dennoch ließen sich die Jungs erst mal nicht entmutigen und versuchten trotz des 3:1 Rückstand ihr möglichstes...
In der 37 Minute sollte es noch mal eng werden, jedoch vergab Jäger aus spitzem Winkel. 
Im Gegenzug war es wieder Holzminden die ihre Tore durch sehr schöne Spielzüge herausspielten.
Nach der Halbzeit bot sich das gleiche Bild und somit endete das Spiel mit 10:1.
Abschließend muss man sagen, das das Ergebnis um 4 Tore zu hoch ausgefallen ist. Den Unterschied hat an diesem Abend ganz klar die Nr. 15 von Holzminden gemacht. "Ich habe noch nie so einen herausragenden Spieler in einer Mannschaft gesehen. Den haben wir einfach nicht stoppen können. Das war sehr unglücklich für die Moral der Mannschaft aber wenn wir die Köpfe hoch kriegen, sind wir schnell wieder in der Spur! Meine Mannschaft hat heute nicht viel falsch gemacht, auch wenn das Ergebnis übel aussieht..." ließ der Trainer wissen. 
Sonntag um 15.00h haben die Jungs und der Trainer wieder die Chance es besser zu machen.

 

Spielbericht FC Hohe-Brökeln - MTV Bevern

Spielbericht

FC Hohe-Brökeln 4:3 MTV Bevern, 20.05.2017

 

Starkes comeback der Hausherren!

Unser durch Verletzungen, Krankheit und gelb-Sperren geschröpfter Kader empfing die Tabellen-Nachbarn aus Bevern. Nominell geht es für beide Mannschaften um nichts mehr, aber beim Aufeinandertreffen des FC mit dem MTV aus Bevern herrscht Derbyatmosphäre.

Oberstes Ziel ist es Spielführer A.Krummacker an der Gestaltung des Spiels und am Tore schießen zu hindern, welches sich in der Vergangenheit als sehr schwierig herausstellte. Diese Aufgabe teilten sich der Interims Kapitän C.Rangius und der wieder in den Kader gerückte C.Söffker.

Doch gerade A. Krummacker war es, der in der 7. Spielminute das 0:1 für die Gäste erzielte. Das frühe 0:1 konnte das Spiel des FC nicht bremsen, jedoch war es J.Knödel, der in der 22. Minute das 0:2 für die Gäste durch einen schnell eingeleiteten Konter erzielte. Darüber hinaus erhöhte L. Mönkemeyer nach einer zweifelhaften Entscheidung des Unparteiischen, durch einem gut getretenen Freistoß, zum 0:3 vor der Pause.

Die Bemühung des MTV Bevern die klare Führung über die Pause zu bringen gelang jedoch nicht, da N.Jablonski nach einer Ecke von M.Biel mit einem sehenswerten Seitfallzieher das 1:3 markierte. K.Eberding begeisterte durch seine zahlreichen Tempodribblings die Fans und auch sein Pfostenschuss gab dem mittlerweile deutlich übergelenen FC weiteren Auftrieb. Er war es zudem, der in der 58. Minute den Angriff zum überfälligen 2:3 einleitete, welchen Spielmacher C.Söffker gekonnt abschloss. Ein Schlagabtausch entwickelte sich, so dass das SPiel auch erheblioch an Fahrt aufnahm. Eine kurze Ecke und die anschließende Flanke von M.Biel auf den Kopf unseres Stürmers K.Jäger führte zum 3:3 Ausgleich. Trotz einigen Wacklern in der Rückwärtsbewegung drängte der FC weiterhin auf den Ausgleichstreffer. M.Dörries verwertete einen flachen Ball am 16-Meterraum der Gäste und legte diesen Mustergültig für K.Framke auf, der nur noch seinen Fuß zum 4:3 hinhalten musste. Auch die nach Meinung der Fans maßlos übertriebenen 7 Minuten Nachspielzeit halfen den Beveranern nichts mehr. Der FC siegt auch im Rückspiel knapp gegen einen starken MTV Bevern.

K.Framke / T. Reese

 

0 Kommentare

Spielbericht SG Lenne/Wangelnstedt II - FC Hohe-Brökeln

Spielbericht

SG Lenne / Wangelnstedt II 3:0 FC Hohe-Brökeln, 14.05.2017

 

Lenne punktet gegen ausgedünnten FC Kader!

Der Gang nach Lenne unter den gegebenen Umständen war an diesem Wochenende kein leichter. Das Fehlen diverser Leistungsträger, wie C. Söffker (rotsperre), N. Jablonski (gelb / rot) und K.Framke, sowie das Rockfestival in Brökeln am vorherigen Tag waren bereits im Vorfeld harte Bedingungen. Interimscoach Jablonski stellte die Mansnchaft notdurftig auf, so dass das 0:0 zur pause fast schon einer Sensation glich.

Das harte Einsteigen der Gäste wurde vom katastrophalen Schiedsrichter nicht geahndet, so dass viele unschöne Szenen, wie z.B. zwei Tätlichkeiten auf Lenner Seite nicht bestraft wurden. Nach einer weiteren Tätlichkeit an N. Grupe zeigte der Schiedsrichter diesmal beiden Spielern die gelbe Karte, womit der schon vorbelastete N.Grupe unberechtigt vorzeitig zum duschen geschickt wurde. Der Aktionsradius vom Unparteiischem verließ hierbei nie den Mittelkreis.

Auch das starke Spiel unseres Flügels K. Eberding konnte am Ende eine insgesamt jedoch verdiente 0:3 Niederlage nicht verhindern. Ferner machte lediglich noch der Trainer der SG Lenne / Wangelnstedt II mit obszönen Gesten und Wortlauten auf sich Aufmerksam.

 

 

0 Kommentare

Spielbericht FC Hohe-Brökeln - VFB Negenborn

Spielbericht

FC Hohe-Brökeln 7:2 VFB Negenborn, 06.05.2017

 

Ungefährdeter Sieg gegen schwache Gäste!

Gegen negenborn starteten wir hoch motiviert und mit einer gut gefüllten Ersatzbank. Die Marschroute des Trainers wurde exakt und konsequent umgesetzt, die Abwehr stand kompakt und rückte in der Vorwärtsbewegung stets mit auf. Auch das schnelle Umschalten von Defensive auf Offensive gestaltete sich positiv und so führte auch ein schnell eingeleiteter Konter dirch K. Framke und den engagierten K. Eberding in der 10. Minute zum 1:0.

Nur 2 Minuten später netzte Niels Jablonski per sehenswertem Flugkopfball zum 2:0 ein. Die folgende 15 Minütige Schwächephase nutzte der Gegner eiskalt aus und verkürzte auf 2:1, allerdings ließ Kapitän M. Dörries keinen Zweifel aufkommen und erzielte Saisontreffer 22 und 23. Die weiteren Treffer von K. Eberding und N. Grupe sorgten für einen entspannten Nachmittag. Zwar erzielte Negenborn noch ein Tor, jedoch geriet der Sieg nie in Gefahr.

Großen Sportsgeist bewies M. Dörries, der in der 90. Minute im 16er zu Fall kam, indem er den daraus resultierenden Strafstoß Zugunsten von F. Gründel nicht selber antrat, welches wahrscheinlich Saisontor Nr. 24 geworden wäre.

Unser Fabs ließ dem Gästekeeper ebenso keine Chance und versenkte den Ball im linkten unteren Eck und markierte dadurch den Endstand von 7:2. Ein Wermutstropfen allerdings die Gelb/Rote Karte für Niels jablonski, welche die angespannte Personalsituation weiter strapaziert.

- K. Framke / T. Reese

 

 

0 Kommentare

Spielbericht SV Rühle - FC Hohe-Brökeln

Spielbericht

SV Frischauf Rühle 4:1 FC Hohe-Brökeln, 30.04.2017

 

Rühle zu stark für den FC!

Traditionell hängen die Trauben für uns sehr hoch in Rühle!

Die Hoffnung, dass das Fehlen von B. Müller in der Arikan-elf, das Fehlen des rot gesperrten C. Söffker ausgleichen könnte, stellte sich schnell als unbegründert heraus, insbesondere als K. Framke die Position des Spielmachers nach nur sieben Minuten verletzungsbedingt räumen musste. Hierbei gab Neuzugang T. Gömann sein Debüt auf der Zehner-Position.

Jedoch fehlte deutlich das sonst so starke zentrale Mittelfeld des FC, über welches die Angriffe aufgebaut und eingeleitet werden. D. Schünemann brauche die hausherren mit seinem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. in der Zwischenzeit musste der eingewechselte T. Gömann ebenfalls verletzungsbedingt das Feld räumen. In der Halbzeitpause wurden Fehler analysiert und die mannschaft bäumte sich in der 2. Hälfte noch einmal auf. Jedoch wurde dies bereits sechs Minuten nach Wiederanpfiff mit dem 3:0 durch M. Spala zu Nichte gemacht. Einziger Lichtblick war am Ende der Partie das sehenswerte Freistoßtor durch B. Grupe, welcher in der 87 Minute aus ca. 30 Metern das Leder in die Maschen drosch. Die Ergebniskosmetik konnte jedoch nicht über die Zeit gebracht werden und so war es N. Schünemann, der den alten 3-Tore-Abstand wiederherstellte.

Nun kommt mit dem VFB Negenborn ein schwer einzuschätzender Gegner, der dem FC alles abverlangen wird.

- K. Framke / T. Reese

0 Kommentare

Spielbericht TSV Bevern - FC Hohe Brökeln

Spielbericht

TSV Bevern 3:4 FC Hohe-Brökeln, 27.04.2017

 

Kampfsieg in Bevern!

In Bevern begannen wir gewohnt stark. Anders als sonst häufig nutzten wir unsere Chancen, so dass wir in der 2 Minute durch einen sehenswerten Heber von K. Framke den beverschen Torwart bereits bezwingen konnten. Bevern hatte den Rückschlag noch nicht ganz überwunden, da war es K. Eberding, der in der 17 Minute den ball über die Torlinie stocherte.

Aber da war sie wieder, unsere Unsicherheit trotz Führung. Wir wurden Fahrig in in unseren Aktionen und Bevern machte Druck und wieder einmal war es A. Krummacker der mit einem Doppelschlag die Beveraner auf Augenhöhe brauchte, damit nicht genug, quasi mit de, Halbzeitpfiff erhöhte E. Gilgenberg sogar auf 3:2 für die Gastgeber.

Sollte es das wieder gewesen sein? Trotz Kampf und Spielbestimmung wieder einmak mit leeren Händen nach Hause?

- Die Antwort folgte mit Wiederanpfiff: Die herausforderung wurde angenommen und der Kampf begann. Die Mannschaft konnte sich aufraffen und das Zepter wieder in die Hand nehmen. N. Jablonski egalisierte den Spielstand kurz nach Wiederanpiff mit einem Kopfball nach einer Ecke. Es begann ein hitziger Kampf um jeden Meter und vor allem auf Augenhöhe. Die beveraner drückten gegen das FC-Abwehrbollwerk, jedoch vereitelte der souveräne M.Biel nahezu jeden Angriff, C. Rangius neutralisierte den starken A. Krummacker und Abwehrchef N. Heinemeyer stand gut und leitete meit seinen langen Bällen einige Angriffe ein. Der eingewechselte N.Grupe war es schließlich in der 89. Minute, der sich den Ball stark erkämpfte und uneigennützig auf K.Jäger ablegte, welcher das Leder unhaltbar aus 11-Metern unter die Latte knallte.

Mit 4:3 wurden 5 Minuten Nachspielzeit angezeigt. Hier holte sich K.Framke noch eine gelbe Karte ab, schmerzhafter allerdings noch der zweifelhafte rote Karton für unseren Spielmacher C.Söffker. Dieser soll sich nach einem Disput mit einem Gegenspieler im Ton vergriffen haben. Das Ergebnis konnte jedoch auch zu zehnt über die Zeit gebracht und ein wichtiger Dreier gegen starke Beveraner eingefahren werden.

-K.Framke / -T.Reese

0 Kommentare

Spielbericht FC Hohe-Brökeln- TSV Kaierde

Spielbericht

 FC Hohe-Brökeln - TSV Kaierde 18.03.2017

 

Revanche gelungen.

Im ersten Heimspiel der zweiten Halbserie empfing am Samstag den 18.03.2017 unser FC den Tabellenzweiten TSV Kaierde. Auf dem eher tiefen Geläuf entwickelte sich ein spannendes Spiel der ersten Kreisklasse. Der TSV Kaierde ging als Favorit in diese Partie und nur durch eine Glanzparade unseres Keepers S. Lutter konnte der frühe Rückstand vermieden werden. Allerdings dauerte es nicht lange und die Kicker aus der Hilsmulde gingen 1:0 in Führung und ließen kurz darauf das 2:0 folgen. Doch wer unsere Mannschaft kennt, der weiß, dass in Brökeln gefightet wird und so konnten die Hausherren noch vor der Halbzeit zwei Tore zum Ausgleich erzielen. Nach der Halbzeit dann ein umgekehrtes Bild. Unser FC ging zunächst 4:2 in Führung, Was dann folgte, war ein regelrechter Krimi. Der TSV operierte nun mit vielen langen Bällen in den Sechzehner und gewann nach und nach an Überlegenheit. Plötzlich stand es 4:4. Unser Linksaußen, K. Eberding, stellte jedoch 3 Minuten vor Ende der Partie seine ganze Klasse unter Beweis und erzielte den viel umjubelten Führungstreffer zum 5:4. So sollte es dann auch bleiben und der erste Dreier wurde eingefahren. Bis dahin, munter bleiben.

 

- H. Eilers

0 Kommentare